Seit mehr als 20 Jahren setzt die CONDOR-Gruppe Feste Absperrungen verschiedenster Anbieter erfolgreich zum Schutz der Beschäftigten auf Gleisbaustellen ein. Um die Gefährdung bei der Montage und Demontage zu minimieren, haben die CONDOR-Techniker eine eigene Feste Absperrung mit dem Namen "spot" (safety professionals on track) entwickelt und diese sowohl in Europa als auch Amerika patentieren lassen. Die Installation am Gleis erfolgt bei spot besonders schnell, da die Befestigung lediglich mittels einer einzigen, zentralen Fixierungsschraube erfolgt, die eine Schnellklemme zwischen Schienenfuß, Schienenkopf und Schwellenbefestigung arretiert.

spot zeichnet sich unter anderem durch folgende Produktvorteile aus:

  • schnelle De-/Montage: 100m in weniger als 30 min.
  • kein Eingriff in den Oberbau (Schotter) erforderlich
  • Zulassung bis 160 km/h
  • Hohe Stabilität zur Montage von kabel- und funkbetriebenen Warngebern automatischer Warnsysteme
  • Einsatzmöglichkeit in Weichen- und Kreuzungsbereichen
  • Geprüfte Kombination mit lärmreduzierenden Schallschutzmatten

Das modulare Befestigungssystem ermöglicht die Nutzung der Befestigung auch für temporäre Signalisierungen wie z.B. Sh-2-Scheiben oder Langsamfahrsignalen.

CONDOR bietet die patentierte Feste Absperrung spot sowohl zum Kauf als auch in einem Full-Service-Paket bestehend aus Planung – Vermietung – Montage/Demontage an.

Die Feste Absperrung (FA) spot ist aus der Erfahrung hunderter Gleisbaustellen entwickelt und perfektioniert worden. Diese "safety barrier" zur Trennung von Gefahr und Gefährdeten lässt sich in kürzester Zeit errichten und ist für nahezu jede in Deutschland, Europa, Amerika und Australien gebräuchliche Oberbauform einsetzbar.

Die Sicherung von Personen und Schienenverkehr mit der Festen Absperrung spot erfüllt alle Vorgaben des Rimini-Verfahren (Risikominimale Sicherung von Gleisbaustellen) und wird aus diesem Grunde auch bevorzugt eingesetzt. Mit den optionalen, bahnzugelassenen spot-Lärmschutzmodulen kann zusätzlich zur Sicherung auch noch der Umweltschutz bzw. Lärmschutz bestmöglich abgedeckt werden.

Durch den modularen Aufbau, die patentierten Schnellklemmen, durch optionale Ergänzungen wie optische / akustische Warngeber und die flexibel anpassbaren, horizontalen Schutzelemente ist das spot-System allen Anforderungen gewachsen. spot ist auch in Kreuzungs- und Weichenbereichen einsetzbar und garantiert somit höchste Einsatzflexibilität. spot erfüllt die höchste Zulassungsklasse der Deutschen Bahn.

spot für Bahnbetreiber

Mit spot bietet CONDOR die perfekte Feste Absperrung für nahezu alle Gleisformate. Nicht nur die Deutsche Bahn setzt auf das bewährte und kostengünstige Sicherungssystem für Gleisbaustellen. Auch die ÖBB (Österreich), SBB (Schweiz), SNFC (Frankreich), ProRail (Niederlande), NetworkRail (Großbritannien) sowie Privatbahnen (Hamburger Hochbahn, BVG Berlin, ...) und diverse Werks- und Hafenbahnen können spot zur schnellen, kostengünstigen und optimalen Sicherung von Gleisbaustellen einsetzen.

Besonders interessant ist das System auch für Baufirmen und Sicherungsunternehmen, die Wert auf eine flexibel einsetzbare Feste Absperrung legen, die sich schnell installieren und bei Bedarf um weitere Features wie Lärmschutz / Schallschutz oder Warnmittel (technisch-automatische Warnsysteme, AWS) erweitern lässt.

spot sichert Europas Bahnbaustellen

Für Infrastrukturbetreiber, Baufirmen oder Sicherungsunternehmen bietet spot bei Gleisbauarbeiten deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Systemen. So bietet spot eine anerkannte Sicherung nach Rimini und damit zum Beispiel eine gute Alternative zu Absperrposten. Die Montage ist ohne Aufenthalt im Innenbereich der Gleise bzw. zwischen den Schienen und ohne Eingriff in den Regelbettungsquerschnitt möglich. Die Montage des Systems funktioniert auch ohne Auskoffern des Schotters oder Entfernung von Schienenstegdämpfern. Durch werkzeugfrei bedienbare Schnellverschlüsse ist diese Feste Absperrung deutlich schneller installiert als andere Systeme.

spot erhöht die Sicherheit bei Gleisbauarbeiten, reduziert Montagezeiten und senkt somit die Gesamtkosten von Baustellen.

Je nach Bedarfsprofil kann die technische Gleissicherung als modular erweiterbares System gemietet oder gekauft werden. Die Installation an den Gleisbaustellen erfolgt - sofern Sie keine eigenen Kräfte einsetzten wollen - durch CONDOR-Mitarbeiter.

spot für Einkäufer und Projektleiter

Die Kosten einer Gleisbaustelle spielen gerade bei Projektplanung und Budgetierung eine entscheidende Rolle.

Die zertifizierte Feste Absperrung spot ist eine perfekte Lösung, wenn es darum geht, Baustellen so wirtschaftlich wie möglich abzusichern und gleichzeitig die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten.

Wirtschaftlichkeit

  • Durch den Einsatz von spot kann an vielen Gleisbaustellen auf einen Absperrposten verzichtet werden – dies spart Personalkosten.
  • spot kann bei nahezu jeder Oberbauform eingesetzt werden. Anstatt mehrere Absperr-Systeme vorhalten zu müssen, reicht spot als einziges Sicherungssystem vollkommen aus. Dies senkt Anschaffungs- und Lagerkosten.
  • Alle spot-Materialbewegungen können im Einsatz mittels RFID-Technologie und einer speziellen Materialverwaltungssoftware zuverlässig nachgehalten werden – dies verhindert Materialverlust.
  • spot läßt sich deutlich schneller installieren und demontieren als vergleichbare Systeme dieser Schutzklasse. So beschleunigen sich die Bauarbeiten, was zu einer Senkung der Gesamtkosten je Bauabschnitt führt.

Sparen erhöht die Sicherheit

Bei allen Einsparpotentialen, die spot bietet, erfüllt diese Barrier die Sicherheits-Anforderungen nach RIMINI. Die Montage und Demontage lässt sich sehr schnell durchführen und verringert den Aufenthalt im Gefahrenbereich deutlich. Als Feste Absperrung bietet spot höchsten Schutz im Baustellenbereich und lässt sich bei Bedarf zudem noch modular um weitere Features erweitern, wie Lärmschutzmodule oder Warnmittel. Ihr Sicherheitsbeauftragter wird begeistert sein.

Bei allen Gleisbaustellen steht die Sicherheit der Beschäftigten an erster Stelle. So fordert das deutsche Arbeitsschutzgesetz in § 4, dass grundlegende Arbeitsschutzmaßnahmen umgesetzt werden müssen. Das heißt:

  • Gefährdungen sind so weit wie möglich zu vermeiden.
  • Gefahren sind an ihrer Quelle zu bekämpfen.
  • Der Stand der Technik ist zu berücksichtigen.
  • Kollektive Schutzmaßnahmen sind gegenüber individuellen vorrangig einzusetzen

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis

Die Sperrung des Arbeitsgleises hat nach Arbeitsschutzgesetz Priorität und soll auch bei Arbeiten mit handtragbaren Maschinen und Geräten durchgeführt werden. Der Verzicht auf die Sperrung des Arbeitsgleises bedeutet „Räumung nach Warnung“. Ein Fehlverhaltens von Sicherungsposten (z.B. nicht oder verspätet gegebene Warnung) oder Arbeitskräften (z.B. nicht fristgerechte Räumung) führen im nicht gesperrten Arbeitsgleis mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Unfall. Durch den Einsatz von spot werden Gefahr (Bahnbetrieb) und Gefährdete (Beschäftigte) sicher voneinander getrennt und damit eine Gefährdung vermieden.


Als Hilfsmittel zur Ermittlung der passenden Sicherungsmaßnahmen bei Gleisbaustellen nutzt die DB Netz AG mit RIMINI ein formalisierten Verfahren zur risikominimierenden Sicherung von Arbeitsstellen.

Die vom TÜV zertifizierte Feste Absperrung spot erfüllt alle Vorgaben einer Sicherung nach Rimini und der Deutschen Bahn und bietet somit eine gute Alternative zu niederwertigeren Sicherungsmaßnahmen.

Die modularen Sicherungselemente können sehr schnell installiert werden, da eine einzelne Befestigungsschraube für stabile Fixierung sorgt. Damit reduziert sich auch der Aufenthalt im Gefahrenbereich auf wenige Sekunden je Befestigungspunkt. Ein zusätzliches Plus an Sicherheit: Bei der Montage von spot ist kein Aufenthalt im Innenbereich der Gleise erforderlich. Es gibt keine Probleme mit verklebtem Schotter oder metallischen Reststoffen im Gleis. Ein Eingriff in den Regelbettungsquerschnitt ist nicht erforderlich. Signalschaltmittel werden nicht beeinflusst.

Nachfolgend finden Sie die aktuellen Zertifikte und Zulassungen, die den vorteilhaften Einsatz der Festen Absperrung spot und ihrer Erweiterungen bestätigen:

TÜV-Zertifikat (s. auch www.tuev-sued.de/ps-zert)
DB-Zertifikat und DB-Zulassung
DB-Zulassung für den Weichenbereich
DB-Zulassung der mobilen aufblabbaren Lärmschutzwand spot-CENO

Kingl, Peter

Lärmschutz, Technische Warnsysteme, Feste Absperrung
Projektmanager
p.kingl@condor-sicherheit.de

CONDOR Technik GmbH
Ruhrtalstraße 81, 45239 Essen